Klimaanlagen
Rund-um-Service

Wir sorgen für gutes Klima in Ihrem Fahrzeug

Eine zuverlässig funktionierende Klimaanlage ist im Hochsommer für ein entspanntes Fahren ein Segen. Doch auch während des restlichen Jahres ist der Einsatz der Klimaanlage ein Mehrwert. Beispielsweise um beschlagene Scheiben schneller frei zu bekommen.

Obwohl die Klimaanlage ein in sich geschlossenes System ist, entweicht selbst im intakten Zustand der Anlage pro Jahr auf natürlichem Weg ca. 10% des Kältemittels.

Das Mittel besteht aus kleinsten Molekülen und tritt über Dichtungen und Anschlüsse aus. Daher ist eine regelmäßige Wartung der Klimaanlage mit Austausch des Kältemittels ratsam, denn zu niedrige Kühlmittelstände können zu teuren Folgeschäden führen. Wie häufig angenommen wird, ist die Wartung der Klimaanlage kein Bestandteil der vom Hersteller vorgeschriebenen Inspektion.

 
 

Informationen zur Klimaanlage


Klimaservice mit Klimabefüllung

Für eine leistungsstarke Klimaanlage ist eine regelmäßige Wartung unumgänglich. Die Wartung ist, wie häufig angenommen, kein Bestandteil der regulären Inspektion sondern kann vom Kunden zusätzlich in Auftrag gegeben werden.

Klimaanlagen verlieren jedes Jahr durch natürlichen Schwund Kältemittel, was zu einem Leistungsabfall der Anlage führt. Zu niedrige Kältemittelstände können langfristig zu teuren Folgeschäden führen.

Klimaanlagen stehen unter hohem Druck und unterliegen klaren Umweltschutzrichtlinien, daher sollte die Befüllung der Klimaanlage immer im Fachbetrieb von geschulten Mechatronikern unter Verwendung von speziell dafür entwickelten Geräten durchgeführt werden.

Ein fachgerechter Klimaservice bei uns umfasst:

  • Absaugen, Wiegen, Filtern und Trocknen des Kältemittels
  • Neu-Befüllen der Klimaanlage mit der vom Hersteller vorgeschriebenen Menge an Kältemittel, hierbei wird automatisch die fehlende Menge ergänzt
  • Ersetzten der mitabgesaugten Menge an Klimakompressoröl durch frisches Öl
  • Sichtprüfung der Klimaanlage

Klimadesinfektion mit Ozon

Klimaanlagen sind im Hochsommer oftmals ein Segen um der Hitze zu entgehen. Doch sie sind auch Brutkasten für Bakterien und Pilze.
Diese bilden sich durch Ansammlung von Restfeuchtigkeit in den nur sehr schwer zugänglichen Schläuchen und Bauteilen.
Im Frühjahr erkennt man dies häufig an einem unangenehmen Geruch im Fahrzeug. Dieser Geruch ist nicht nur unangenehm sondern auch gesundheitsschädlich.

Ozon ist ein Molekül, welches aus drei Sauerstoffatomen besteht. Das Molekül hat eine stark oxidierende Eigenschaft und kann somit schnell Verbindungen mit Geruchsstoffen, Keimen und Bakterien eingehen, diese umwandeln und abtöten.
Ozon ist in diesem Behandlungsverfahren gasförmig und kann selbst in die entlegensten Winkel im Fahrzeug vordringen und diese desinfizieren. Dies erweist sich als besonders vorteilhaft bei den oft unzugänglichen Stellen.

Das Gas selbst ist durch seine atemwegsreizende Eigenschaft schädlich für Mensch und Tier. Daher sollte die Ozonbehandlung in Ihrem Fahrzeug durch eine Fachwerkstatt durchgeführt werden, die die genauen Vorschriften einer professionellen Reinigung mit Ozon kennt und beachtet.

Bei einer sachgemäß durchgeführten Reinigung mit Ozon zerfällt das Molekül nach kurzer Zeit zu natürlichem Sauerstoff und hinterlässt dabei keine Rückstände.
Dies macht die Ozonbehandlung zu einem der umweltverträglichsten Reinigungsverfahren und ist daher besonders für Allergiker und Asthmatiker geeignet.

Eine fachgerecht ausgeführte Ozonbehandlung:

  • desinfiziert
  • neutralisiert Gerüche
  • beseitigt Bakterien, Pilze, Schimmel
  • zerfällt zu natürlichem Sauerstoff

Innenraumfilter

Der Innenraumfilter hält Schmutz-,und Staubpartikel sowie Pollen und andere Schadstoffe davon ab sich in der Fahrzeugkabine zu verbreiten. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Fahrzeuginnenbelüftung und spielt auch bei der Klimaanlage eine tragende Rolle. Ein regelmäßig gewechselter Filter sorgt für gutes Klima und wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Insassen aus.

Der Tausch des Filters erfolgt nach Herstellervorgabe meist mit der Wartung des Fahrzeugs. Bei älteren Fahrzeugen, die nicht regelmäßig gewartet werden, sollte der Innenraumfilter mindestens alle zwei Jahre beim Klimaservice gewechselt werden.

Vor allem für Allergiker ist der turnusmäßige Austausch des Innenraumfilters ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit. Hier empfiehlt es sich einen Aktiv-Kohlefilter zu verwenden. Der nur geringe Mehrpreis zahlt sich nicht nur für Allergiker aus, sondern für alle, denen eine saubere Luft im Fahrzeuginnenraum wichtig ist.

Unser Tipp: Innenraumfilter jährlich wechseln



Filter-Trockner

Der Filter-Trockner ist im Kühlkreislauf dafür verantwortlich, aus dem Kältemittel Fremdkörper zu entfernen und Flüssigkeit zu entziehen.

Ein zu alter, defekter oder undichter Filter-Trockner kann die Kälteleistung der Klimaanlage beeinträchtigen oder sogar zum Ausfall dieser führen.


Kältemittelkondensator

Über Schläuche und Leitungen wird das vom Klimakompressor verdichtete und stark erhitze gasförmige Kältemittel an den Kondensator weitergeleitet. Im Kondensator wird das warme Mittel über eine schlangenartige Spule geleitet und abgekühlt. Am Ende tritt es in flüssiger Form wieder aus.

Kondensatoren können durch Verschmutzung und Steinschlag beschädigt werden. Der defekte Kondensator kann sich durch schlechte Kühlleistung und einem ständig laufenden Lüfter bemerkbar machen und bis hin zum Ausfall der Klimaanlage führen.


Klimakompressors

Das wichtigste Bauteil der Klimaanlage.

Der Kompressor wird vom Keil-,bzw. Rippenriemen angetrieben und hat die Aufgabe das Kältemittel zu verdichten, indem er das gasförmige Mittel aus dem Verdampfer ansaugt und dessen Volumen reduziert, dabei wird das Kältemittel deutlich erwärmt. Im Anschluss wird es unter hohem Druck durch den Kondensator gepresst.

Damit der Kompressor leicht läuft sorgt ein spezielles Öl für die korrekte Schmierung.

Der Kompressor ist das meistbeanspruchte Bauteil der Klimaanlage und damit am meisten anfällig für Schäden. Diese können verhindert werden wenn die Klimaanlage richtig bedient und gewartet wird.

Schäden am Kompressor können erhebliche Kosten verursachen.

Tipp: Regelmäßige Wartung und Befüllung der Klimaanlage


Tipps rund um die Klimaanlage

  • Im Sommer den Innenraum des Fahrzeugs vor der Fahrt durchlüften
  • Klimaanlage ganzjährig regelmäßig einschalten
  • Klimaanlage schon kurz vor Fahrtende abschalten, damit die Restfeuchte trocknen kann
  • Regelmäßiger Tausch des Innenraumfilters
  • Wartung und Desinfektion der Klimaanlage in regelmäßigen Turnus durchführen
  • Sobald die Kühlleistung der Klimaanlage nachlässt Fahrzeug zur Überprüfung in die Werkstatt bringen um Folgeschäden zu vermeiden.

Vereinbaren Sie einen
Termin in unserer Werkstatt.


Kontakt
Buy now