Automatikgetriebe – Spülung und Ölwechsel
in München

Ein Ölwechsel, der es in sich hat

Inspektionen und Wartungen nach Herstellervorgaben sind klar definiert und werden nicht selten bei modernen Fahrzeugen im Bordcomputer nach Ablauf eines Intervalls optisch dargestellt. Ein leider zu Unrecht, bei vielen Herstellern vernachlässigter Service, ist der Getriebeölwechsel bzw. die Getriebeölspülung. Viele Hersteller geben hier eine sogenannte “Lifetime-Füllung” an, was so viel bedeutet wie: Ein Wechsel des Öls sei nicht notwendig bzw. nicht bis zu einer gewissen Kilometergrenze, die nicht selten nur “intern” kommuniziert wird, bzw. explizit nur auf Nachfrage beim Getriebehersteller, erläutert wird. Im Regelfall liegen die Wartungsintervalle für eine Getriebeölspülung bzw. einem Getriebeölwechsel, bei einer Laufleistung des KFZ von ca. 80 - 150 tausend Kilometern.
Wir empfehlen unseren Kunden jedoch, einen Getriebeölwechsel bereits ab einer Laufleistung von 60 tausend Kilometern zu veranlassen. Dabei sind gerade Getriebe, speziell Automatikgetriebe, starken Belastungen und Abnutzungen ausgesetzt, genau wie der Motor, der seine Kräfte auf das Getriebe überträgt. Insofern macht ein Getriebeölwechsel, bzw. eine Getriebeölspülung absolut Sinn, genau wie der Motorölwechsel. Wir bieten unseren Kunden, für jedes Fabrikat eine Getriebeölspülung, bzw. einen Getriebeölwechsel an und beraten Sie dabei selbstverständlich in Bezug zu anderen relevante Faktoren bei einem Getriebeservice.

Was ist eine Automatikgetriebespülung?

Bei einer Automatikgetriebespülung, wird ähnlich wie beim Getriebeölwechsel, das Altöl aus dem Getriebe entfernt und dieses mit frischem Getriebeöl befüllt. Der Unterschied zum Getriebeölwechsel liegt darin, dass beim Spülen des Automatikgetriebes, auch das Öl aus dem Wandler, den Schlauchverbindungen und dem Getriebe Kühler mit gewechselt wird. Ebenso wird im Gegensatz zum Getriebeölwechsel bei der Getriebeölspülung, das Auto und dessen Automatikgetriebe für mehrere Minuten durchgeschaltet, damit sich auch dort die Ablagerungen lösen können. Es gibt verschiedene Methoden der Getriebeölspülung, eine der bekanntesten Vorgehensweisen ist die Tim Eckart Methode, bei der unter anderem zusätzliche Lösemittel für die Ablagerungen im Getriebe, während eines Spülprozesses mit hinzugefügt werden. Wir verfügen in unserer Werkstatt, sowohl über das entsprechende professionelle Equipment, als auch über das Know-how der entsprechenden Vorgehensweisen beim Getriebe Spülen.

Der Unterschied zwischen Getriebespülung und einem Getriebeölwechsel?

Bei einem Getriebeölwechsel wird das Altöl im Getriebe gegen frisches Getriebeöl ausgetauscht. Beim Getriebeölwechsel können nur ca. 50 % des Altöls ausgetauscht werden. Bei der Getriebeölspülung passiert genau dasselbe, es wird jedoch zusätzlich der Wandler, die Leitungen und der Getriebeölkühler mit “gespült” und somit das gesamte Öl im Getriebe gewechselt, zusätzlich werden weitere Ablagerungen durch spezielle Lösemittel und ein Durchschalten des Getriebes bei laufendem Motor gelöst. Die Getriebeölspülung ist im Gegensatz zum Getriebeölwechsel wesentlich aufwendiger, aber auch im Ergebnis umfangreicher.

Welche Vorteile hat eine Getriebespülung?

Die Vorteile einer Getriebespülung sind:

  • Die Lebensdauer des Getriebes wird erhöht, die Komponenten des Getriebes werden geschont
  • Ein besseres Schaltverhalten, bzw. das Schaltverhalten eines Neuwagens wird erhalten
  • Oftmals geht ein geringerer Kraftstoffverbrauch mit einer Getriebespülung einher

Jeder Fahrzeughersteller hat verschiedene Arten von Getrieben verbaut. Diese unterscheiden sich nicht nur in Schalter, Automatik, DSG und VTG Ausführungen, sondern auch in den darin verwendeten Ölen, den Füllmengen, Ölwannen, Mechanik, Belastung, Wandler etc. Es muss bei jedem Hersteller genau beachtet werden, was hier an freigegebenen Komponenten verwendet werden darf und was beim Arbeiten mit den Getrieben für Parameter bspw. Drehmomente etc. eingehalten werden müssen.

Was muss ich bzgl. Marke und Modell beachten?

Was wird bei einer Automatikgetriebespülung gemacht?

Unabhängig welches Automatikgetriebe bei einem Auto verbaut ist, erfolgt eine Getriebeölspülung bei einem laufendem Motor. Es wird das alte Öl aus dem Getriebe (oft mithilfe eines zugesetzten sog. Spülöls) mit frischem Öl ersetzt, quasi ausgespült. Dabei werden Ablagerungen und Ölreste im Wandler und Getriebe Kühlkreislauf mit ausgespült.
Nicht selten wird die Getriebeölwanne und spezielle Dichtungen bei einer Getriebeölspülung und einem Getriebeölwechsel ebenfalls getauscht. Eine Getriebeölspülung kann nur mit einem speziellen Getriebe Spülgerät durchgeführt werden.

Vereinbaren Sie einen
Termin in unserer Werkstatt.


Kontakt

Was kostet eine Automatikgetriebespülung, was kostet ein Automatikgetriebe Ölwechsel?

Da es verschiedene Automatikgetriebe Größen gibt und jeder Hersteller in jedem seiner Modellreihen verschiedene Getriebearten einsetzt, können wir hie keine pauschale Aussage treffen und bitten Sie mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir Ihnen in Bezug zu Ihrem KFZ Modell ein Angebot unterbreiten können.

 

 

Weitere Leistungen

Buy now